VEDEGGIO – SANIERUNG GESCHIEBEHAUSHALT


VEDEGGIO – SANIERUNG GESCHIEBEHAUSHALT

VEDEGGIO: SANIERUNG GESCHIEBEHAUSHALT

Analyse des Vedeggio und seinen Zuflüssen gemäss der Vollzugshilfe des BAFU zur Sanierung des Geschiebehaushaltes, um geeignete Massnahmen vorzuschlagen.

  • Zeitraum: 2016 – 2017
  • Auftraggeber: Ufficio dei corsi d’acqua, Dipartimento del Territorio, Kanton Tessin
  • Projekttyp: Geschiebetransportanalyse

Kurzbeschrieb des Projekts

  • Fluss Vedeggio und 14 Zuflüsse (Leguana, Duragno, Cusello, Valle del Ri, Val di Bogh, Rovagina, Val Maggiore, Val Cagiana, Barberina, Val Finale, Valleggio, Vallone, Gaggio, Ponteggia)
  • Gesamtlänge des untersuchten Flussabschnittes: ca. 15 km; gesamte Einzugsgebietsfläche: ca. 97 km2
  • Angewandte Methoden: Analytische Analysen
  • Anwendung der Vollzugshilfe des BAFU „Sanierung Geschiebehaushalt – Strategische Planung“ mit Phase 1 (strategische Planung) und Phase 2 (detaillierte Planung).

.

Rückhaltebecken des Duragno, einer der untersuchten Zuflüsse des Vedeggio (Blick flussabwärts).

Beispiel einer morphologischen Analyse gemäss dem Kriterium nach Da Silva (1991) für die verschiedenen Abschnitte des Vedeggio

Unsere Leistungen

  • Abschätzung des Gschiebepotentials für die verschiedenen Zuflüsse des Vedeggio
  • Bestimmung des natürlichen Zustandes
  • Bestimmung der mittleren jährlichen Dauerkurve
  • Analyse des Geschiebetransports: theoretische und effektive Transportkapazität im aktuellen und natürlichen Zustand, Geschiebebilanz
  • Analyse der Flussmorphologie im aktuellen und natürlichen Zustand
  • Bestimmung des Schadenpotentials
  • Massnahmenvorschläge zur Sanierung des Geschiebehaushaltes.