RI DELLE FONTANE, BODIO – HOCHWASSERSCHUTZMASSNAHMEN


RI DELLE FONTANE, BODIO – HOCHWASSERSCHUTZMASSNAHMEN

RI DELLE FONTANE, BODIO:

HOCHWASSERSCHUTZMASSNAHMEN

Das Projekt befasst sich mit dem Hochwasserschutz von internationalen Verkehrsachsen (Südportal der NEAT, die Bergstrecke der Gotthardbahn als auch die Autobahn A2).

  • Zeitraum: 2015 – 2017
  • Auftraggeber:
    AlpTransit Gotthard AG
  • Projektart:
    Analyse der projektierten Bauwerke bezüglich der Hydraulik, Optimierung der Bauwerke, Intensitäts- und Gefahrenkarten

Kurzbeschrieb des Projekts

  • Gemeinde Bodio (TI)
  • Fläche Einzugsgebiet: 1.1 km2
  • Länge des modellierten Flussabschnittes: ca. 1.0 km
  • Szenarien:
    Rì delle Fontane HQ100 = 15 m3/s, EHQ = 21 m3/s
    Fluss Ticino HQ300 = 695 m3/s
  • Angewandte Methoden: Analytische Gleichungen und hydraulische Modellierungen 1D/2D.

Karten der maximalen Wasserspiegel für Hochwasserereignisse.

 

 

 

 

Wasserfassung in Kombination mit einem Durchlass.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Leistungen

  • Beurteilung der hydraulischen Funktionalität (offener sowie eingedolter Abschnitt bis zur Mündung in den Fluss Ticino)
  • Durchführung von kombinierten 1D/2D numerischen Simulationen
  • Definition der Hochwasserszenarien für die Seitenbäche
  • Beurteilung des Einflusses des Wasserspiegels des Flusses Ticino auf die Hydraulik des Rì delle Fontane
  • Optimierung von diversen Systemelementen (Leitungen, Kanäle, Entlastungsbauwerke)
  • Beurteilung des Systems im Überlastfall und Erarbeitung möglicher Optimierungen
  • Erstellung von verschiedenen Karten (Abflusstiefen, Fliessgeschwindigkeiten und Intensitäten) für charakteristische Abflüsse.